EU-Kraftfahrer/in im Bereich Personenkraftverkehr

Zugangsvoraussetzungen

Für die Teilnahme an einer beruflichen Weiterbildung zum EU-Kraftfahrer wird vorausgesetzt:

  • Ständige Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland
  • Der Besitz des Führerscheins der Klasse B oder der „alten“ Klasse 3  
  • Ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift

Ausbildungsdauer

  • Die Ausbildung zum/zur EU-Kraftfahrer/in dauert unter  Beachtung individueller Voraussetzung ca. 4- 6 Monate

Ausbildungsinhalte

  • Die Ausbildung zum EU-Kraftfahrer umfasst sowohl den Erwerb der Fahrerlaubnis Klasse D/DE.- Ausführliche Information zum Erwerb von Klasse D/DE finden Sie im Bereich Bus-Führerschein
     
  • Als auch die Schulung innerhalb der sogenannten beschleunigten Grundqualifikation. - Diese dient der vorgeschriebenen Vorbereitung für die IHK Prüfung, die Sie im speziellen zum Einsatz im gewerblichen Personenverkehr berechtigt.

Sie erhalten inerhalb der Bildungsmaßnahme zum EU-Kraftfahrer außerdem

  • Umfassende theoretische und praktische Schulungen in Bereichen, wie z.B. Fahrgastsicherheit, umweltbewusstes Fahren, Kinematische Kette, Bremsanlagen und Vorschriften im Personenverkehr.
  • Themengebiete, die das Bewusstsein des Kraftfahrers positiv verändern sollen, wie beispielsweise Gesundheit, Fitness, Marketing und Image, sind heutzutage ebenso Bestandteil zeitkonformer Schulungen.

Wir bereiten Sie optimal auf Ihre zukünftige Verantwortung im Personenverkehr vor. 
 

Berufschancen

  • Die zunehmende Globalisierung und die EU-Erweiterung sowie die wachsende Reiselust der Menschen, haben den Bedarf an Kraftfahrern mit Personenbeförderungslizenz in den letzten Jahren eklatant ansteigen lassen. National ist zudem durch das gefallen Bahnmonopol ein neuer Markt entstanden, der den Busfahrer von heute zu einem gefragten Beruf macht.

 

 

Prüfung und Abschluss 

Die Ausbildung zum EU-Kraftfahrer ist unterteilt in mehrere Prüfungsgebiete:

  • Zum einen nehmen Sie an je zwei theoretischen und praktischen Prüfungen während der Fahrerlaubnisausbildung teil
  • Es folgen zwei weitere schriftliche Prüfungen bei der IHK jeweils eine für die beschleunigte Grundqualifikation und eine für den Gefahrguttransport

Einsatzgebiete 

  • Kraftfahrer/in arbeiten häufig sowohl im nationalen Linienverkehr, als auch im internationalen Reisebusverkehr.